Die kabutze ist eine offene Nähwerkstatt für alle, die Nähen lernen, ein eigenes Nähprojekt umsetzen oder sich mit der Textilindustrie auseinandersetzen wollen. Die kabutze lebt vom ehrenamtlichen Engagement begeisterter Hobbynäher*innen und auch zwei Freiwillige von Turbina Pomerania sind seit 2019 Teil des Teams.

Rina und Lizzy haben zusammen mit dem kabutze Team schon einige Online Formate auf die Beine gestellt, sodass gemeinsames Nähen auch in Zeiten von COVID-19 möglich ist. Damit soll es natürlich weitergehen und am Wochenende vom 24. – 26.4 könnt ihr euch selbst ein Bild machen.

Dieses Wochenende könnt ihr an Online Seminaren und Online Diskussionen teilnehmen. Wir haben Euch das Programm im Folgenden zusammengefasst. Für weitere Infos und eine genaue Anleitung, wie ihr an den Online Formaten teilnehmen könnt findet ihr hier.

 

Online Präsentation des Nähkollektivs SHVEMY
Das Nähkollektiv SHVEMY ist ein internationales aktivistisches Kunst-Projekt, das sich an horizontalen Stukturen orientiert. Zur Zeit arbeiten sie im Bereich Performance und Medien-Aktivismus mit Fokus auf Arbeiter*innenrechte und Umweltauswirkungen der Bekleidungsindustrie, Burnout und Gesundheitspraktiken für Aktivist*innen.
Wir wollen uns über Erfahrungen, Einschränkungen, Veränderungen in der politischen Landschaft, Auswirkungen auf die mentale Gesundheit und neue Protestformen im Umgang mit Corona in verschiedenen Ländern austauschen. Dafür haben wir Näher*innen aus der Ukraine und aus Russland eingeladen und laden euch herzlich ein teil zuhaben und eure Erfahrungen mit uns zu teilen.